Zurück zur Hauptseite
WIR SIND VON 4. bis 25 . MAI AUF URLAUB: DEINE BESTELUNG WIRD ERST DANACH VERSENDET

Rezept: Veganer Salade Niçoise - sommerlich & frisch!

Veganer Salat Nicoise

Die Sonne scheint, es ist heiß und man hat das Gefühl, man könnte schmelzen. Hie und da fährt eine Brise Wind durch das Haar, aber so richtig nach Abkühlung fühlt sich das nicht an. Wenn man es gar nicht mehr aushält, dann versucht man sich mit Wasser abzukühlen - das kann in der Dusche, unter dem Gartenschlauch, im nahegelegenen Bach, im See, im Pool oder vielleicht im Meer sein. Wenn man mal das kalte Nass an der Haut spürt, ist es eine Wohltat. Man möchte sich danach gar nicht abtrocknen, da der Wind die Haut nochmal kühler wirken lässt und für 10 oder 15 Minuten kann man der Abkühlung noch nachspüren und zufrieden hineinatmen - bevor das Spiel wieder von vorne beginnt - hallo Sommer.

Eine der größten Fragen für mich im Sommer ist immer die Ernährung. Ich habe in der Hitze einfach keinen Hunger und am Abend möchte ich mir den Bauch dann doch nicht so vollschlagen - einerseits mag das meine Hashimoto-Schilddrüse gar nicht, andererseits schlafe ich mit vollem Bauch einfach schlecht. Aus diesem Grund greife ich gerne zu Dingen wie Gazpacho, meinem Asia Salat oder anderen erfrischenden Dingen zurück. Eines meiner neuen Lieblingsrezepte habe ich von Andrea Hannemanns Buch „Plant over processed“ - ein veganer Salade niçoise, der leicht gemacht ist, vor allem wirklich hervorragend schmeckt und, den ich richtig gerne mache.

Veganer Salat Nicoise

Anzahl : 2 Portionen
Dauer: ca 45 Minuten
Geeignet für: vegan, glutenfrei

Zutaten Salade niçoise:

½ kg kleine Kartoffeln
¼ kg Kichererbsen (macht eine Dose)
1 Römersalat (ich nehme auch gerne kleine Salate)
100g schwarze Oliven (entkernt)
¼ kg kleine Tomaten
½ kg Fisolen / Grüne Bohnen / Strankalan
2 Teelöffel Olivenöl

Zutaten für die Vinaigrette:

100ml Olivenöl
1 TL Zitronensaft
2 TL Ahornsirup
2 TL Dijon Senf
Salz & Pfeffer

Optional: ein Knoblauchzehe hineinpressen

Zubereitung veganer Salade niçoise

  1. Heize den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Schneide die Kartoffeln in Vierteln und mische sie in einer Schale mit dem Olivenöl. Salze und pfeffer sie, lege sie anschließend auf ein Backpapier aufs Backblech und schiebe sie ins heiße Backrohr.
  3. Wasche die Kichererbsen und trockne sie mit einem Tuch. Danach gibst du sie ebenfalls auf ein Backblech mit Backpapier und schiebst sie zu den Kartoffeln in den Backofen.
  4. Während Kartoffeln und Kichererbsen im Ofen sind, koche die Fisolen /grünen Bohnen /Strankalan. Am besten wäre es, wenn du sie im Dampf kochst - wenn das nicht möglich ist, koche sie in einer Pfanne
  5. Sobald die Kartoffeln und die Kichererbsen durch und etwas knusprig sind, nimmst du sie heraus. Das sollte ca 30 Minuten dauern.
  6. Gebe die fertigen Kichererbsen in eine Schüssel und zerdrücke sie mit einer Gabel.
  7. Rühre das Dressing an! Vermische dafür alle Zutaten gut.
  8. Nehme eine Schüssel, gebe den Salat hinein, schneide die Tomaten und die Oliven so, wie du sie am liebsten hast, füge sie hinzu und mische das Dressing gut in den Salat.
  9. Danach einfach die Fisolen, die Kartoffeln und die Kichererbsen darüber streuen.

Guten Appetit!

Wenn der Hunger doch größer sein sollte, würde ich noch davor eine sommerlich leichte Gazpacho machen.

weiterlesen

FSC zertifizierte Handfächer Catalina

Nachhaltige Handfächer - spanische Sommer-Accessoires

Herzchakra

Das Sakralchakra - Fluss des Lebens und der Freude

Kommentare

Hinterlasse das erste Kommentar.
Alle Kommentare werden vom Admin freigegeben.

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.
Klicke hier um weiter zu shoppen..